Kontakt

Frau Lisa Grässle
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211
Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211

Der Förderpreis Duale Ausbildung geht in die sechste Runde

Vorschläge können noch bis zum 1. Juli 2022 eingereicht werden

Seit 2015 lobt der Landkreis Heidenheim den Förderpreis Duale Ausbildung aus. In diesem Jahr wird er nunmehr zum sechsten Mal vergeben. Bereits 21 Auszubildende und 15 Betriebe haben den Förderpreis des Landkreises Heidenheim erhalten. Preisträger können Auszubildende und Ausbildungsbetriebe im Landkreis Heidenheim aus den Branchen Handwerk, Industrie, Gesundheit, Soziales, Handel und Dienstleistung sein. Kriterien für Auszubildende sind neben den Ausbildungsleistungen vor allem die individuellen Voraussetzungen sowie eine rollenuntypische Berufswahl und der regionale Bezug. Für Ausbildungsbetriebe sind Verdienst und besonderes Engagement in der Ausbildung wie beispielsweise außergewöhnliche Projekte mit den Auszubildenden in der Wertung ausschlaggebend. Die prämierten Ausbildungsbetriebe erhalten eine Urkunde; den Auszubildenden wird ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro verliehen.

„Um auch weiterhin für qualifizierten Nachwuchs in der Region sorgen zu können, ist ein breites Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten in den Betrieben vor Ort enorm wichtig. Die beruflichen Schulen im Landkreis Heidenheim sind dabei ebenfalls bedeutsame Partner. Auch zukünftig müssen wir alles dafür tun, um die berufliche Ausbildung weiterhin attraktiv zu gestalten. Deshalb freut es mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr den Förderpreis Duale Ausbildung als Anreiz vergeben können“, so Landrat Peter Polta. Der Förderpreis stellt die Exzellenz und Qualität der beruflichen Ausbildung heraus. Er soll Jugendliche auf die Ausbildung im dualen System aufmerksam machen und die Unternehmen motivieren, Ausbildungsplätze mit einer attraktiven Ausgestaltung anzubieten. Bei diesen Zielen wird der Landkreis Heidenheim von der Handwerkskammer Ulm und der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg aktiv unterstützt. Beide stellen – ebenso wie der Landkreis Heidenheim und die beruflichen Schulen in Trägerschaft des Landkreises – Mitglieder für die Jury, die im Sommer über die Vergabe des Preises entscheiden wird.

Vorschläge für den Förderpreis Duale Ausbildung können bis zum 1. Juli 2022 eingereicht werden. Weitere Informationen sowie das Formular für die Vorschläge gibt es auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-heidenheim.de sowie im Landratsamt Heidenheim bei der Bildungskoordinatorin Eveline Gottschalk unter Tel. 07321 321-2512.

153/2022

(Erstellt am 22. Juni 2022)