Kontakt

Frau Lisa Grässle
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211
Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211

News

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Als modernes Dienstleistungsunternehmen mit rund 700 Beschäftigten bietet das Landratsamt Heidenheim eine Vielzahl an presse- und öffentlichkeitsrelevanten Themen. Der Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bietet Ihnen aktuelle Informationen aus dem Landkreis. Die Mitarbeitenden der Pressestelle sind zudem Ihre ersten Ansprechpartner bei Fragen, die den Kreis oder die Kreisverwaltung betreffen.

Presseverteiler

Wenn Sie für lokale oder überregionale Medien arbeiten und an unserem Presseverteiler interessiert sind, stellen wir Ihnen unsere Meldungen gerne per E-Mail zur Verfügung. Zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie uns bitte eine Mail an presse@landkreis-heidenheim.de und geben Sie dabei Ihre Kontaktdaten sowie die Medien, für die Sie unsere Mitteilungen verwenden wollen, an.

Meldung vom 30. Juli 2021

Impfaktion am 2. August auf dem Kaufland Parkplatz in Giengen

155/2021

Am kommenden Montag, 2. August 2021, gibt es auf dem Parkplatz des Kaufland Marktes in Giengen an der Brenz erneut eine freie Impfaktion des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ). Von 10.00 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin hierfür kann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

mehr erfahren

Meldung vom 29. Juli 2021

Impfaktion am 30. Juli auf dem REWE Parkplatz in Nattheim

154/2021

Am morgigen Freitag, 30. Juli 2021, gibt es auf dem Parkplatz des REWE Marktes in Nattheim erneut eine freie Impfaktion des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ). Von 10.00 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin hierfür kann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

mehr erfahren

Meldung vom 28. Juli 2021

Die Corona-Ambulanz auf dem Schlossberg schließt zum 31. Juli 2021

153/2021

Die Infektionszahlen im Landkreis Heidenheim sind aktuell tendenziell niedrig. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter dem Schwellenwert von 35 befindet sich der Landkreis derzeit in der Inzidenzstufe 2. Aufgrund des Infektionsgeschehens auf einem relativ geringen Niveau und auch im Hinblick auf die dadurch niedrige Inanspruchnahme der Testmöglichkeiten, wird die Corona-Ambulanz auf dem Gelände des Klinikums in Heidenheim geschlossen. Der letzte Betriebstag ist der kommende Samstag, 31. Juli 2021. Im März vergangenen Jahres wurde im Hinblick auf die ansteigenden Corona-Neuinfektionen vom Landratsamt Heidenheim, der Kassenärztlichen Vereinigung und dem Klinikum Heidenheim eine Corona-Teststelle geschaffen. Diese wurde auf dem Gelände des Klinikums Heidenheim aufgebaut. Neben Corona-Testungen für symptomatische Patienten und Personen, die unter die Corona-Verordnung gefallen sind, konnten sich Patientinnen und Patienten auch direkt behandeln lassen – sowohl unter der Woche, als auch am Wochenende und an Feiertagen. Seit März 2020 bis heute wurden in der Corona-Ambulanz in Heidenheim 10.761 Abstriche entnommen. „Durch eine beispielhafte Kooperation waren wir in der Lage, in kürzester Zeit eine Anlaufstelle für Corona-Testungen für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Hierfür möchte ich mich bei allen Mitarbeitenden, der Kreisärzteschaft und dem Klinikum bedanken“, so Landrat Peter Polta.

mehr erfahren

Meldung vom 28. Juli 2021

Wichtige Prophylaxe schon für die Kleinsten

152/2021

Die Arbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit im Landkreis Heidenheim ist vor wenigen Tagen zu Gast im Familienzentrum St. Franziska in Herbrechtingen gewesen. Unter sorgfältiger Beachtung der gültigen AHA-Regeln gestalteten die Prophylaxe-Fachfrauen der Arbeitsgemeinschaft Iris Roth, Anita Walke und Sabine Lehr Corona-konformen und altersgerechten Aufklärungsunterricht zum Thema Mundgesundheit und mundgesunde Ernährung. Mit Unterstützung der Expertinnen beschäftigten sich die Kinder und Erzieherinnen des Familienzentrums intensiv mit Thema Zahngesundheit. Dazu gehörten auch ein passendes Lied, Zahnbilder zum Ausmalen, Bücher und Aktionen zum richtigen Zähneputzen und zum Thema zahngesunde und -ungesunde Lebensmittel. Als zusätzliche Motivation wurden Zahnbürsten, Zahnpasta und Infomaterial zum Nachlesen für die Eltern verteilt.

mehr erfahren

Meldung vom 26. Juli 2021

Der Heidenheimer Tarifverbund informiert

151/2021

Die Betriebsaufnahme im Linienbündel Süd durch die Heidenheimer Verkehrsgesellschaft erfolgt am 01. August 2021. Hiervon betroffen sind die Linien 60, 61, 62, 63, 64, 65 und 68. Die Linien und Fahrpläne sind komplett überplant. Die Linie 60 schließt zum Beispiel zukünftig in Herbrechtingen die Wohngebiete entlang der Brenzstraße, Bernauer Straße und des Wolfsbühlwegs an den ÖPNV an und verkehrt dafür wochentags in der Regel nicht mehr über Bolheim. Die Linie 61 übernimmt zukünftig die Fahrten der Linie 7690 über Hürben – Burgberg – Hermaringen und verkehrt überwiegend über Bolheim. Fast alle Fahrten der Linie 62 sind in Staufen mit der Linie 68 und in Giengen mit der Linie 63 verknüpft. Die neue Linie 63 bindet erstmalig das Gewerbegeit Ziegelei in Herbrechtingen und den Industriepark A7 in Giengen an den ÖPNV an. Außerdem übernimmt die Linie 63 in der Giengener Südstadt Teile der Stadtbuslinie 65. Aufgrund der Harmonisierung von Liniennummern ersetzt die Linie 64 zukünftig die Linie 7693 und bedient nur noch den Abschnitt Herbrechtingen – Stetten. In Herbrechtingen besteht die Umsteigemöglichkeit von oder nach Heidenheim. In Stetten wird die neue Haltestelle in der Kirchstraße (Ecke Buchenweg) bedient. Die Linie 65 verkehrt wochentags in der Giengener Südstadt verkürzt, ab dem Wasserturm zurück über die Stuttgarter Straße, erschließt dafür das Wohngebiet Rechbergwanne wieder besser. Die Linie 68 ist in Staufen auf die Linie 62 durchgebunden. Das Angebot Heidenheim – Staufen – Syrgenstein wird deutlich ausgebaut. In Giengen und Herbechtingen werden neue Haltestellen errichtet.   

mehr erfahren

Meldung vom 25. Juli 2021

Ab Montag, 26 Juli, Erstimpfungen im KIZ mit BioNTech ohne Termin möglich

150/2021

Neben der Erstimpfung mit AstraZeneca ist es ab Montag, 26. Juli, bis auf Weiteres im Rahmen der Impfstoffverfügbarkeit auch möglich, sich im Kreisimpfzentrum Heidenheim (KIZ) für die Erstimpfung mit BioNTech impfen zu lassen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die aktuellen Öffnungszeiten des KIZ sind: Freitag bis Mittwoch, von 8.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 08.00 bis 20.30 Uhr. Darüber hinaus gibt es in den kommenden Tagen mehrere Sonderaktionen.

mehr erfahren
Maskottchen deutet auf Zelt des Kreisimpfzentrums vor der Voith-Arena
Am kommenden Samstag, 24. Juli 2021, findet erneut eine gemeinsame Impfaktion des Kreisimpfzentrums und des 1. FC Heidenheim statt.

Meldung vom 22. Juli 2021

Erneut gemeinsame Impfaktion des Kreisimpfzentrums mit dem 1. FC Heidenheim

149/2021

Nach der erfolgreichen Erstauflage am vergangenen Samstag im Rahmen des Max Liebhaber Pokals, bieten das Kreisimpfzentrum und der 1. FC Heidenheim 1846 am kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, erneut eine Impfaktion an der Voith-Arena an. Vor dem Heimspiel gegen den SC Paderborn haben Impfwillige die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Anmeldung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen zu lassen.

mehr erfahren

Meldung vom 22. Juli 2021

Informationen zum Kinderfreizeitbonus 2021

148/2021

Kinder und Jugendliche haben aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie schwierige Zeiten hinter sich. Deshalb unterstützt die Bundesregierung Kinder und Jugendliche, damit diese Angebote zur Freizeitgestaltung – insbesondere in den Ferien – wahrnehmen und Versäumtes nachholen können.

mehr erfahren
Zwei Frauen halten ein Schild. Ein Hund steht daneben.
Kerstin Riek (links) und Daniela Schweikhart freuen sich über den neunten Lernort Bauernhof und das neue Hofschild.

Meldung vom 21. Juli 2021

Alles rund ums Schaf

147/2021

Als Verbraucher von morgen können Kinder im Rahmen des Landesprojekts Lernort Bauernhof auf Bauernhöfe in der Region kommen um Landwirtschaft vor Ort zu erleben und zu erfahren, wo Lebensmittel herkommen. Sie lernen, wie der Anbau von Futterpflanzen auf dem Acker funktioniert, wie Nutztiere gehalten werden oder warum man im Sommer nicht über eine Wiese laufen sollte. Bei Kerstin Riek in Nattheim können Schulklassen, Kindergarten- oder Jugendgruppen zudem alles über Lämmer und Schafe und über die Hütehaltung in den Wachholderheiden erfahren. Die Tierwirtschaftsmeisterin mit Fachrichtung Schäferei betreibt den Hof mit ihrer Mutter Karin Wiedenmann-Riek in der sechsten Generation. 900 Mutterschafe der Rassen Merino und Charollais liefern Wolle und Fleisch und pflegen die Landschaft rund um Heidenheim, Dischingen und darüber hinaus. Die zentrale Koordinationsstelle für Lernort Bauernhof Baden-Württemberg schult Landwirte und Landwirtinnen und vergibt eine kleine finanzielle Aufwandsentschädigung. Weitere Informationen zum Lernort Bauernhof sind auf der Website des Landesprojekts unter www.lob-bw.de zu finden. Ansprechpartnerin im Landkreis Heidenheim ist Daniela Schweikhart vom Forum Ernährung HDH.   

mehr erfahren
18 Einsatzkräfte vor 4 Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen
Insgesamt 18 Einsatzkräfte der Katastrophenschutz-Einheit Hochwasser aus dem Landkreis Heidenheim helfen derzeit im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz.

Meldung vom 20. Juli 2021

Einsatzkräfte helfen im Hochwassergebiet

146/2021

Nach der Anforderung weiterer Hilfskräfte aus Baden-Württemberg über das Innenministerium und das Regierungspräsidium Stuttgart machten sich am gestrigen Montag insgesamt 18 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen aus der Katastrophenschutz-Einheit Hochwasser des Landkreises Heidenheim auf den Weg ins Einsatzgebiet nach Rheinland-Pfalz. Geplant ist derzeit ein Einsatz von 48 Stunden.

mehr erfahren

Meldung vom 19. Juli 2021

After Work Impfen ohne Anmeldung bis 21.30 Uhr am kommenden Donnerstag

145/2021

Wer sich im Kreisimpfzentrum Heidenheim gegen das Corona-Virus impfen lassen möchte, braucht seit Montag, 19. Juli 2021, keinen Termin mehr. Impfwillige können während der Öffnungszeiten von Freitag bis Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und donnerstags von 8 bis 20.30 Uhr vorbeikommen. Mit einem zusätzlichen Impfangebot am kommenden Donnerstag, 22. Juli 2021, bietet das Kreisimpfzentrum Heidenheim beim After Work Impfen jetzt auch die Möglichkeit, sich spät am Abend bei verlängerten Öffnungszeiten bis 21.30 Uhr erstimpfen zu lassen. Es stehen die beiden Impfstoffe AstraZeneca und Johnson & Johnson zur Verfügung. Bei einer Erstimpfung mit AstraZeneca erfolgt die Zweitimpfung mit einem mRNA Impfstoff (Moderna oder BionTech). Bei Johnsen & Johnsen genügt eine Einmalimpfung für den vollen Impfschutz.

mehr erfahren
Landrat Peter Polta hält neuen Wanderführer neben Herbert Wiedenmann
Oliver Vogel: Landrat Peter Polta überreicht den aktuell erschienenen Wanderführer zum Albschäferweg an Herbert Wiedenmann.

Meldung vom 19. Juli 2021

Mit neuem Wanderführer zu mehr Wandererlebnis

144/2021

Der Albschäferweg erfreut sich großer Beliebtheit. Nun ist ein Wanderführer in Buchform mit 24 Wandervorschlägen auf dem Albschäferweg, seinen angedockten Rundwegen, den Zeitspuren und Wochenendtouren erschienen. 

mehr erfahren

Meldung vom 16. Juli 2021

Voraussichtlich ab Sonntag, 18. Juli 2021, erneut Inzidenzstufe 2

142/2021

Die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heidenheim liegt nach heutigem Stand bei 24,1. Da die Inzidenz wahrscheinlich auch morgen über dem Schwellenwert von 10 liegt, stellt das Gesundheitsamt ggf. am morgigen Samstag, 17. Juli 2021, die Inzidenzstufe 2 fest, da dann der 7-Tage-Inzidenzwert von 10 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde. Ab übermorgen, Sonntag, 18. Juli 2021, würden dann erneut weitergehende Beschränkungen gelten

mehr erfahren

Meldung vom 16. Juli 2021

Der Heidenheimer Tarifverbund informiert

141/2021

Mit dem zweiten bwAboSommer möchten sich Land und alle 22 Verbünde, so auch der Heidenheimer Tarifverbund (htv), nochmals bei den Abokundinnen und -kunden bedanken, die trotz der Corona-Pandemie dem Öffentlichen Personennahverkehr die Treue gehalten und ihre Abos nicht gekündigt haben.

mehr erfahren

Meldung vom 16. Juli 2021

Zukünftig Erstimpfungen mit AstraZeneca im KIZ ohne Voranmeldung möglich

140/2021

Ab kommenden Montag, den 19. Juli 2021, können sich Impfwillige im Kreisimpfzentrum (KIZ), Hugo-Rupf-Platz 1, 89522 Heidenheim, ohne vorherige Terminvereinbarung für ihre Erstimpfung mit AstraZeneca impfen lassen. Bürgerinnen und Bürger müssen lediglich den Personalausweis, die elektronische Gesundheitskarte und – soweit vorhanden – den Impfpass mitbringen. Da parallel auch noch die bestehenden Impftermine abgearbeitet werden, kann es zu Wartezeiten kommen. Unabhängig davon sind Terminvereinbarungen nach wie vor über die Telefonhotline 116117 oder über die Homepage https://www.116117.de/de/index.php möglich. Die neuen Öffnungszeiten des Kreisimpfzentrums lauten: Freitag bis Mittwoch von 08.00 bis 18.00 Uhr.  Donnerstags hat das KIZ von 08.00 bis 20.30 Uhr geöffnet. 

mehr erfahren

Meldung vom 15. Juli 2021

Online-Vortrag Mehrsprachigkeit am 21. Juli 2021 ab 18.30 Uhr

139/2021

Sprachfähigkeit gehört zu den komplexesten Fähigkeiten, über die der Mensch verfügt, und die Verwendung von Sprache verlangt dem Menschen soziale, kognitive und motorische Höchstleistungen ab. Dabei beschränkt sich diese Befähigung nicht nur auf eine einzige Sprache. In einer eng vernetzten Welt ist Mehrsprachigkeit ohnehin eher die Regel, nicht die Ausnahme.

mehr erfahren

Meldung vom 15. Juli 2021

„3G-Regel“, Impfstation, Parkplätze & Co

138/2021

Im Rahmen des 9. Max Liebhaber-Pokals gegen Bundesligist TSG Hoffenheim am kommenden Samstag, 17. Juli (13:30 Uhr), darf der 1. FC Heidenheim 1846 erfreulicherweise endlich wieder Zuschauer in der Voith-Arena begrüßen! Beim Stadionbesuch gilt die sogenannte „3G-Regel“. Zudem bietet der FCH am Spieltag auch eine gemeinsame Impfstation mit dem Landkreis Heidenheim an.

mehr erfahren

Meldung vom 14. Juli 2021

Direktvermarkter-Broschüre geht in die zweite Auflage

137/2021

Die Broschüre „Entdecke den Ess-Genuss in der Heimat“ des Landkreises Heidenheim ist bereits nach einem Jahr vergriffen und geht nun in die zweite Auflage. Landwirtschaftliche Direktvermarktungen, Gemüsegärtnereien, Imkereien oder Mostereien im Landkreis Heidenheim, die darin aufgeführt werden wollen, sollten den dazugehörenden Fragebogen ausgefüllt und unterschrieben an den Fachbereich Landwirtschaft des Landkreises schicken. Dieser steht zum Download auf der Seite www.forum-ernaehrung-hdh.de unter „Publikationen“ und ist erhältlich beim Forum Ernährung im Fachbereich Landwirtschaft unter der Telefonnummer 07321 321-1344 oder per E-Mail unter landwirtschaft@landkreis-heidenheim.de. Der Eintrag ist kostenlos, der Redaktionsschluss ist am Freitag, 23. Juli 2021.

mehr erfahren

Meldung vom 13. Juli 2021

Online-Workshop „Zürcher Ressourcenmodell“

136/2021

Am 20.07.2021 lädt die Kontaktstelle Frau und Beruf - Heidenheim von 9.30 bis 11.45 Uhr zu einem Online-Workshop ein. Thema ist das „Zürcher Ressourcenmodell“, eine Selbstmanagementmethode, die von Maja Storch und Frank Krause entwickelt wurde, um vom Bauchgefühl zum Handeln zu kommen. Mit diesem Modell sollen eigene Themen geklärt, Ziele entwickelt und Ressourcen entdeckt werden.

mehr erfahren

Meldung vom 12. Juli 2021

Sprechstunden des Pflegestützpunktes starten wieder

135/2021

Ab dem 22. Juli berät der Pflegestützpunkt des Landkreises nach vorheriger Terminvereinbarung wieder 14-tägig von 9 bis 11.30 Uhr im Rathaus Giengen und ab dem 04. August immer am ersten Mittwoch eines Monats von 9 bis 11.30 Uhr im Rathaus Niederstotzingen. Die Mitarbeiterinnen bieten für Betroffene jeden Alters und deren Angehörige eine umfassende, neutrale und kostenlose Beratung und Unterstützung rund um das komplexe Thema Pflege an und helfen bei Bedarf auch bei der Organisation der jeweils passenden Hilfen. Ein wichtiges Ziel ist es, die häusliche Versorgung möglichst lange zu sichern. Termine können vorab unter der Nummer 07321 321-2424 oder 07321 321-2473 vereinbart werden. Flyer mit Folgeterminen finden sich zeitnah in verschiedenen Apotheken, Arztpraxen und den Rathäusern Giengen und Niederstotzingen. 

mehr erfahren